Aktion: Foto-Kalender zu verschenken

08_August


Letzte Gelegenheit: Fotokünstler Thomas Bölke verschenkt gemeinsam mit uns im Umsonstladen Wolfhagen seinen Foto-Kalender „Wolfhager Land 2014“. „Zum Wegschmeißen wären die Kalender viel zu schade“ erklärt Bölke seine Aktion. Und verkaufen möchte er die Restposten auch nicht mehr. Daher lag es für ihn nahe über den Umsonstladen die noch rund 50 verbliebenen Kalender zu verschenken. „Wer eine Kleinigkeit für den Verein spenden möchte, kann dies natürlich gerne tun“ stellt der Künstler klar. Das sei aber selbstverständlich freiwillig. Einen Kalender für 2015 wird es im Übrigen nicht geben. „Keine Zeit und Muße für aufwendige Fototouren“ stellt Bölke mit Bedauern fest. Und hofft: Vielleicht im nächsten Jahr wieder. Der Umsonstladen Wolfhagen (Bursgtr. 31a) hat Montag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr sowie Dienstag und Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

 

Eröffnung Umsonstladen Kassel: Toll wars!!!

IMG_2444

Wie die Eröffnung des Umsonstladens Kassel im Fachbeschäft für Interaktion war? Lest selbst aus erster Hand, wie es unserer Hauptinitiatorin Anne Heukeroth-Hartmann ergangen ist!

Das war einer toller Einstand: Ich bin mit der letzten Bahn um kurz nach Mitternacht nach Hause. Ich habe vorher noch mitgegessen. Christoph hat Nudeln mit Pilzsoße gekocht, ich einen Obstsalat gemacht… dann gab es noch Gemüse mit Tomatensoße… Bohnen… und zum Schluss veganen Bananenkuchen, der superlecker geschmeckt hat.

Ich habe dann noch Toni kennengelernt, ein Freund von Melanie, die beide in Absprache mit Maike Mittwochs den Umsonstladen betreuen. Er hat gute Ideen. Die Leute waren während des Kochens im Umsonstladen und haben eifrig gesucht und auch gefunden. Maike hatte sich heute nachmittag 3 Spiele geholt und heute abend noch einen weißen Pullover, der sofort gepasst hat. 3 Leute haben sie dabei beraten. Die hatten ihren Spaß. Und ich meine Freude, dass mitzuerleben.

Eine junge Spanierin war begeistert und hat diese silberne Kaffeemaschine mitgenommen, die sie gesucht hat. Das sind die schönsten Momente. Habe mich dann noch mit ihr über das Konzept unterhalten. Die Kinder waren toll, wenn es ihnen zum Schluss auch schwer fiel, die „richtigen“ 3 Sachen mitzunehmen und sich der eine oder andere noch 2x umentschieden hat, bevor es nach Hause ging. Tobias und der Ingo hätten gefühlt vor Müdigkeit ins Koma fallen müssen, so viel haben die heute geholfen. Die saßen noch an der Theke und haben über Politik sinniert. Das wars, Gute Nacht!

IMG_2434

IMG_2460

IMG_2492

 

Impressionen vom Umsonstmarkt in Kassel oder: Der Umsonstladen Kassel rückt näher

Die Eröffnung des Umsonstladens Kassel liegt nicht mehr fern. Am Mittwoch, den 09.07. laden wir Euch daher von 15:00 bis 18:00 Uhr ins Fachbeschäft für Interaktion (Frankfurter Str. 60) ein.  

Schon der Umsonstmarkt zum Auftakt zeigt: Das Interesse der Bevölkerung ist groß! Und: Wir hatten eine Menge Spaß!!!

IMG_2405Ob beim Plaudern oder in die Ferne blicken….

IMG_2361…oder bei der „Märchenstunde“ auf den Sofas.

IMG_2387Nebenbei gabs musikalische Begleitklänge.

IMG_2341Natürlich war auch Stöbern angesagt…

IMG_2396…und nicht wenige wurden sogar fündig!

Bücherfairleih im Umsonstladen Wolfhagen

JU


Faire Literatur: Im Umsonstladen Wolfhagen können ab sofort Bücher ausgeliehen werden. Der FAIRleih vor allem ein Ziel: „Wir wollen allen Interessierten Zugang zu gesellschaftlich relevanten Zukunftsthemen geben, unabhängig vom Geldbeutel“ erklärt die ehrenamtliche Mitarbeiterin Jeanette Uhlig.

Daher finden sich in dem eigens dafür eingerichteten Bereich vor allem Bücher mit öko-sozialen Schwerpunkten. „Die Frage wie wir zukünftig leben wollen ist heute dringlicher als je zuvor, denn so weitermachen wie bisher ist keine Lösung“ glaubt Initiatorin Nadine Schomburg. Wer direkt vor Ort lesen möchte: Auch kein Problem. Gemütliche Sessel laden zum Verweilen ein. Um den BücherFAIRleih möglichst unbürokratisch zu gestalten, ist eine Anmeldung nicht nötig. Jeder, der ein Buch leihen möchte, zahlt eine Leihgebühr von max. 50 Cent sowie Pfand in Höhe des Buchpreises.

Der Umsonstladen Wolfhagen (Burgstr. 31a) ist Montag und Donnerstag von 15 – 18 Uhr sowie Dienstag und Samstag von 10 – 13 Uhr geöffnet.

Umsonstladen Kassel feiert Eröffnung

Bald ist es soweit: Am Mittwoch, den 09. Juli feiert der Umsonstladen Kassel im Fachbeschäft für Interaktion (Frankfurter Str. 60) von 15:00 bis 18:00 Uhr seine Eröffnung. Am Sonntag, den 06. Juli wird zum Auftakt von 15:00 bis 18:00 Uhr ein Umsonstmarkt stattfinden. Schon von 13.30 bis 15.00 Uhr können am Sonntag Sachspenden abgeben werden, pro Person ein Karton.

Das Angebot wird von Kinderspielen über Haushaltswaren bis hin zu Büchern, CD´s und Dekoartikeln reichen. Einzige Bedingung beim Einkauf: Pro Person dürfen maximal drei Dinge mitgenommen werden. Jede/r entscheidet selbst, wie viel sie oder er spenden möchte. Die eingenommenen Spenden finanzieren die Miete und fließen in weitere Aktionen und Projekte. Über Eurer Kommen freuen wir uns sehr! ;o)

Umsonstladen Wolfhagen wird immer mehr zur Fundgrube für Kinder und Jugendliche

Umsonstladen Wolfhagen

Treffpunkt für Groß und Klein: Der Umsonstladen Wolfhagen kann nach einem halben Jahr viel Gutes berichten. Sehr erfreulich aus unserer Sicht: Vor allem die Kinder haben den Laden für sich entdeckt. „Besonders die Mädchen verabreden sich gerne, um gemeinsam in der Kinderecke zu stöbern“ weiß Initiator Thomas Bölke. Und es lohnt sich. Denn nicht selten kommen auch sehr hochwertige Spenden aus der Bevölkerung. So wurden schon komplette Ritterburgen, Carrera-Bahnen oder auch Barbie-Sets abgegeben.

Extrem beliebt sind die vielen Puzzles und Spiele. „Da ist für jeden etwas dabei“ so Bölke. Was immer wieder auffällt: „Die Mädchen und Jungen diskutieren sehr ausführlich, welcher Spendenbetrag für ein Spielzeug angemessen ist“. Oftmals kämen die Kinder zu einem sehr fairen Ergebnis. Da lande hin und wieder sogar der letzte Cent vom Taschengeld im Spendenschwein. Selbstverständlich gilt auch für die Kinder: Die Spende ist freiwillig, die Höhe jedem selbst überlassen.

Die verlängerten Öffnungszeiten sorgen außerdem dafür, dass jeder Gelegenheit hat vorbeizuschauen. So ist der Umsonstladen Wolfhagen ab sofort auch Dienstags von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Unser Umsonstmärktchen auf dem Spielefest in Wolfhagen: Toll wars!

IMG_5302-2

 

Jubel, Trubel, Heiterkeit bei den Kleinsten. Und nicht nur bei denen. Im Rahmen des Spielfestes in den Wolfhager Teichwiesen luden wir zu einem kleinen Umsonstmarkt ein. Mit dabei natürlich all das, was Kinderherzen höher schlagen lässt: Spiele, Puzzle, Bücher, CD`s und vieles mehr. Das Spielefest war gut besucht, die Stimmung ausgelassen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten „verirrten“ sich auch immer mehr Familien zu unserem Stand. Nebenher machte das Energietheater gleich noch Werbung für den Umsonstladen. Toll. :o)

IMG_5305-2

Umsonstladen Kassel in Planung

Die Idee eines Umsonstladens ist einfach: Viele Leute haben Dinge, die sie nicht mehr gebrauchen können. Die liegen oft nutzlos herum, aber zum Wegwerfen sind sie eigentlich zu schade. Andere Menschen wiederum suchen genau diese Dinge, können sie sich aber nicht leisten. Das Beste an der Sache: Geld gibt es im Umsonstladen nicht. Alle dort bereit liegenden Dinge sind „umsonst“. Einzig eine selbstbestimmte Spende ist erwünscht.

Für uns ist das Grund genug, nun auch in Kassel einen Umsonstladen ins Leben zu rufen. Ein erstes Planungstreffen findet am Dienstag, den 13.05. um 18:00 Uhr im FachBeschäft für Interaktion in der Frankfurter Str. 60 statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

Vortrag: Was steckt hinter dem Freihandelsabkommen?

Am Montag, 19. Mai laden wir zu einem Vortrag über das hochumstrittene Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA ein. Die Veranstaltung im Alten Rathaus Wolfhagen beginnt um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das geplante Transatlantic-Trade-and-Investment-Partnership-Abkommen (TTIP) ist kein klassisches Freihandelsabkommen. Es geht nicht um die Abschaffung von Zöllen und Handelsschranken, weil es die zwischen Europa und den USA ohnehin kaum noch gibt. Ziel ist vielmehr der Abbau von so genannten „nicht-tarifären Handelshemmnissen“. Als Handelshemmnis können die Vertragspartner dabei alles definieren: Verbraucherschutz, Kennzeichnungspflicht, Arbeitnehmerrechte, Datenschutz.

Sofern das Recht dem Handel hinderlich ist, oder auch nur dem Interesse wichtiger Großkonzerne widerspricht, soll es „harmonisiert“ werden. Das heißt praktisch: Es werden Standards gesenkt. Auf diese Weise könnten z.B. gentechnisch veränderte Lebensmittel und in Europa verbotene Stoffe auf den heimischen Markt gelangen, ohne dass sie gekennzeichnet werden müssen. Auch das hochproblematische und in den USA erlaubte Fracking könnte so nach Europa gelangen. Kritiker bemängeln darüber hinaus, dass die Vertragsverhandlungen ohne Transparenz und ohne Debatte oder einer Beteiligung der Bevölkerung stattfinden.

Der Vortrag will die Bedeutung dieses geplanten Abkommens ins Bewusstsein rücken und aufzeigen, dass unsere demokratischen Prinzipien auf dem Spiel stehen könnten.

Der Referent:
Andy Gheorghiu ist einer der Koordinatoren der Anti-Fracking-Bewegung auf regionaler und nationaler Ebene in Deutschland und darüber hinaus mit der EU-Ebene vernetzt. Im Rahmen dieser Aktivitäten wirkt er maßgeblich an der Bearbeitung sachlicher und rechtlicher Themen mit. Hinzu kommen Öffentlichkeitsarbeit und diverse Informationsveranstaltungen zu den geplanten Freihandels-abkommen TTIP und CETA.

Mehr Infos auf: know-ttip.eu

Kunst zu „verschenken“

Thomas Bölke

Unter dem Motto „Kunst ist für alle da“ will der Wolfhager Fotokünstler Thomas Bölke zum Nachdenken über den Wert von Kunst abseits des Marktes anregen. Gemeinsam mit uns verschenkt er Fotos – jetzt zum ersten Mal in Wolfhagen.

Wie er zu der Aktion gekommen sei? Ganz einfach: „Fotokunst muss meiner Meinung nach auch außerhalb des kommerziellen Systems existieren“ erläutert Bölke. Aufgrund von Profitinteressen trete die eigentliche Aufgabe von Kunst leider oft in den Hintergrund: Zu inspirieren.

Grund genug für den gebürtigen Lütersheimer gemeinsam mit uns eine Gegenaktion zu starten. Vom 17. März bis einschließlich 29. März kann sich im Umsonstladen Wolfhagen jeder sein Wunschmotiv aussuchen und als Fotoabzug in der gewünschten Größe drucken lassen. Fast 50 Motive stehen zur Auswahl: Von Natur- und Landschaftsaufnahmen aus der Region bis hin zu abstrakter Fotokunst und surrealen Nachtaufnahmen. Insgesamt werden 50 Fotos bis DIN A3 Format vergeben.

Unser einziger Wunsch: Eine freiwillige Spende für den Verein. Die Spenden fließen unmittelbar in neue Projekte vor Ort. So planen wir in Zukunft weitere Ausstellungen oder Filme zu Umwelt- und Sozialthemen. Auch die Arbeit mit den Flüchtlingskinder wollen wir gerne intensivieren. Unser Wunsch: Weitere ehrenamtlich Aktive zu finden, die bei den geplanten Projekten mitwirken wollen.

Mit der Kunstaktion wollen wir allen Bürgern ein Geschenk anbieten, ohne auf den Preis zu achten. Ein Prinzip, dass ja auch im Umsonstladen Wolfhagen im Vordergrund steht. Und der Zulauf bisher zeigt uns ganz klar: Kommerz ist nicht alles!

Der Umsonstladen ist Montag und Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.